Status der Klage …


Hallo Liebe Vereinsmitglieder und Unterstützer

in den letzten Tagen häufen sich Anfragen zum Stand der Dinge. Das verstehen wir gut, schließlich sind alle großen öffentlichkeitswirksamen Aktionen bereits Wochen her.

Wir könnten an dieser Stelle nun aufzählen, was wir alles unternommen haben – doch die Gegenseite liest hier mit, das wäre also u.U. nicht klug.

Statt dessen könnten wir eine Nebelkerze zünden und dick auftragen, was wir noch unternehmen werden, um damit die Gegenseite zu verunsichern. Aber das würde Euch sicher auch etwas verunsichern und darum lassen wir es lieber ebenfalls.

Der alte TV-Spruch „kein Kommentar zu einem laufenden Verfahren“ ist wohl auch hier angebracht.

Nur soviel: wir waren fleißig. Und die Gegenseite wohl auch. Wir empfangen aus anderen Gremien leichte Anzeichen, dass auch die DB damit rechnet, das sie irgendetwas in Richtung Lärmschutz machen will/muss. Aber das könnte auch eine Nebelkerze sein.

Letztlich bleibt also allen nur übrig, die Neugier im Zaum zu halten und auf das Ende des Verfahrens zu warten.

Vor Gericht und auf hoher See …

Euer MegaLeiseMaik

 

MegaLeise hat Klage eingereicht!


Liebe Mitglieder, Unterstützer und lärmgeplagte Anwohner,

dank der wirklich tollen Unterstützung durch Euch ist es uns gelungen, alle Voraussetzungen für die korrekte und fristgemäße Einreichung einer Klage gegen den „Planfeststellungsbeschluß zur 2. Planänderung des Megahub“ zu erfüllen.

Gerade die letzten 5 Tage waren besonders aufregend, doch der wunderbare Zusammenhalt vor allem der Ahltener Bevölkerung und Betriebe hat es ermöglicht, dass unsere sehr erfahrene Anwaltskanzlei den heutigen symbolischen Tag nutzen konnte, auch ein sehr symbolisches Statement zu setzen.

Die Klage ist heute offiziell beim OVG Lüneburg eingereicht worden!

Wir mussten klagen, weil wir die aus unserer Sicht vielen fachlichen und rechtlichen Mängel zu Lasten des höchsten Schutzgutes (Gesundheit) einfach nicht akzeptieren konnten.

Somit endet der heutige Tag nicht nur in aus unserer Sicht unangemessener Lobhudelei für das Projekt, er endet auch mit dem klaren Signal:
„So nicht, Freunde der Willkür!“

Wer zuletzt feiert, feiert am besten!

In diesem Sinne:
Prost!
Euer MegaLeiseMaik

 

Endspurt: es fehlen nur noch 900€ zu Montag!


Aufgrund einer neuen Konstellation der Klagebeteiligten und einer Neuberechnung der zu leistenden Prozesskosten-Risikoabsicherung mußten wir Spendenziel 1 und 2 leider noch einmal neu bestimmen und leider den Termin dafür auch drastisch vorverlegen.

Damit ist das Spendenziel II, welches wir nun schon zu Montag, 14.5.2018 erreichen müssen, wieder unter die 100% Marke gefallen. Ärgerlich, aber nicht zu ändern.

Wer also noch heute die Möglichkeit hat, etwas Online zu überweisen – bitte helft! Es wird verdammt knapp! Aber daran soll es doch nicht scheitern, oder???

Mit besten Grüßen vom gesamten Vorstand,
MegaLeiseMaik

Maifest und Spendenziel II


Der Verein Bürgerinitiative MegaLeise e.V. wird auf dem Maifest heute mit einem eigenen Stand vertreten sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Aktuell fehlen noch knapp 2.000 € in der Spendenkasse, die wir noch in dieser Woche erreichen müssen. Deshalb möchten wir an dieser Stelle noch einmal um Ihre Unterstützung bitten. Wir haben über 90% des erforderlichen Spendenziels für die Klage vor dem OVG erreicht, es soll doch nun nicht an diesem kleinen Rest scheitern!

Eine Abordnung unseres Vereins half beim feierlichen Aufrichten des Maibaumes, so wie schon in den vergangenen Jahren (damals noch als „BI MegaLeise“ und ohne Vereins-T-Shirt).

Bis nachher am Stand,
Euer MegaLeiseMaik

MegaLeise informiert am internationalen Tag gegen den Lärm über den Sachstand „unseres“ Lärms


Am Mittwoch, den 25. April, wird die BI MegaLeise e.V. um 18:30 Uhr in der Aula der Grundschule Ahlten eine Informationsveranstaltung abhalten.tgl_logo_weltkugel
Nicht ganz zufällig haben wir dafür den „21. Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day“ (tag-gegen-laerm.de) gewählt.
Weltweit nutzen Kommunen und Bürgerinitiativen diesen Termin, um darüber zu berichten, was konkret in Ihrem Lebensbereich passiert und wo man eingreifen muss. Unser Verein wird diesen Tag entsprechend nutzen, Ihnen darzulegen, was zwischen Ahlten und Lehrte errichtet werden soll. Was dadurch an zusätzlicher Lärmbelastung auf uns zukommen wird und vor allem: was wir unternehmen werden und wie Sie dabei helfen können, damit es nicht bald schon unerträglich wird.

Bitte besuchen Sie diese Veranstaltung!
Bitte informieren Sie Nachbarn und Freunde!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

vormerken: Mi, 25. April, 18:30 Uhr Aula der Grundschule Ahlten


Liebe Leser,

wie bereits angekündigt, gibt es eine deutliche Nachfrage nach einem Zusatz-Termin für den Informationsabend. Also hat unser Team von ehrenamtlichen Helfern schwer gearbeitet, um Equipment und einen Raum für einen Wiederholungstermin zu organisieren und voilà:

Mittwoch, den 25. April, um 18:30 Uhr in der Aula der Grundschule Ahlten.

Wir wollen pünktlich anfangen, damit niemand den Anstoß des Champions League Spiels verpassen wird. Also bitte ein paar Minuten vorher da sein. Alle Fußballfans werden danach pünktlich an die Geräte zurückkehren können, keine Sorge!

Ich werde noch einmal den Vortrag vom 5. April halten, natürlich aktualisiert. Wer schon am 5. dabei war und Leute kennt, die damals nicht konnten, möge doch bitte seine Nachbarn und Freunde informieren.

Vielen Dank!
Euer MegaLeiseMaik

 

MegaHub Informationsabend wird wiederholt!


Aufgrund des großen Anklanges – und weil nicht alle Bürger so kurzfristig Zeit hatten –  werden wir den Informationsabend vom 5. April noch einmal wiederholen!

Ein Termin steht noch nicht konkret fest, aber es wird wohl in der KW 16 sein. Das ist die Woche vom 16. April bis 22. April. Aufgrund der Hannover Messe ist es allerdings schwer, einen Raum zu bekommen. Wir suchen noch – wer kann helfen?

Wir werden wieder rechtzeitig an den üblichen Stellen (Edeka, Klöpper, …) und in der Presse  informieren, bitte achten Sie auf Ankündigungen in HAZ / Marktspiegel / Altkreisblitz.

Kommen Sie bitte und stellen Sie Ihre Fragen! Es loht sich, sagen die, die bei einer der ersten beiden Veranstaltungen (Infoabend 5.4., Kurzvorstellung bei JHV lebendiges Ahlten 6.4.) dabei waren.

Aus urheberrechtlichen Gründen mussten wir die Präsentation leider vom Netz nehmen. Wer sich für einzelne Details der Präsentation interessiert, möchte sich bitte direkt an uns wenden.

Euer MegaLeiseMaik

 

Info-Veranstaltung


Info-Veranstaltung zur Klage MegaLeise gegen die Planfeststellung MegaHub

Liebe Mitbewohner,

MegaLeise will/muss einen Lärmschutz für Ahlten und Lehrte einklagen.
Sicher habt Ihr viele Fragen. Zum Beispiel: Was soll es bringen? Wie sind die Chancen? Welchen Politikern muss ich den Rücken stärken, damit die sich für uns einsetzen? Was kostet das? Wer zahlt das?

Diese Antworten und noch viel mehr wollen wir Euch am 5. April ab 18:30 Uhr im Landhotel Behre (Zum Großen Freien 3, Ahlten) geben. Wir danken dem Team vom Landhotel Behre herzlichst, dass wir den Raum kurzfristig reservieren konnten. So wird für heiser geredete Kehlen auch etwas zur Abkühlung zur Verfügung stehen.

Hinweis: Die Veranstaltung wurde verlegt! Sie findet nicht mehr in der Wöhlerstraße 1, sondern im „Landhotel Behre“, Zum Großen Freien 3 statt. Das ist nur 150 m in Richtung Süden gelegen.

Wir empfehlen:
aus jedem Haus, von dem aus man die Bahnanlagen oder die Kolshorner Brücke sehen kann, sollte wenigstens eine Person kommen. Also Birkenweg, Nordlicht, Saturnring, Neptunring, Plutoweg, vor den Gärten, Damaschke, Fr. Ebert, Dornbusch/Nordwald, Eisenbahnlängsweg, Schillerstraße (Lehrte Stadt) sind am betroffensten. Und auch die Nachbarn „in zweiter Reihe“ sollten sich das ganze mal anhören.
Eine Bitte:
informiert bitte in jedem Fall auch Eure Nachbarn und Freunde. Wir haben hier nur eine sehr sehr knappe Liste von E-Mail-Adressen und einige sind inzwischen vielleicht gar nicht mehr aktuell. Ein kurzes „kommt Ihr am Donnerstag auch zum Landhotel Behre?“ oder eine WhatsApp an Eure Nachbarn wäre lieb von Euch!

Euer
Megaleisemaik

Skandal!


Eine erste Sichtung der 170 Seiten ergibt:
Ahlten geht zu 100% leer aus.

Worum geht es?
Der MegaHub ist genehmigt. Die offizielle Zustellung verzögert sich noch ein paar Tage, aber die Stadt Lehrte wurde „am Freitagabend (23.02.2018) per E-Mail vom EBA über den Erlass des Planänderungsbeschlusses und die Bekanntmachung auf der Homepage des EBA informiert. Die formelle Zustellung des Beschlusses an die Stadt Lehrte wird lt. Information des EBA noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Inhalt des Beschlusses wird derzeit durch die Verwaltung geprüft“, so informierte uns Frau Meyer-Appel im Auftrag des Bürgermeisters.
MegaLeise erhielt diese Information zeitgleich vom Anlagenausrüster Jay-C, der seine leisere Technik trotz des Status „Bestbietender“ in der Ausschreibung nicht liefern darf.

Der Beschluss des EBA (als PDF)

Selbst Fakten, bei denen wir Präsentationen von Bahnvorständen oder gar Rechtsvorschriften zitiert haben, wurden durchgängig als „nein das ist nicht so, wir folgen hier der Argumentation der Antragstellerin“ weggewischt.
In Summe wirkt der Beschluss außerdem, als ob nicht alle Einwendungspunkte berücksichtigt wurden bzw. sehr konkrete Einwürfe nicht tief genug geprüft wurden. Das wird noch genauer zu hinterfragen sein.

Die DB: Kriegt alles was sie will, an vielen Stellen sogar mit als scheinbare „Auflage“ schöngeredetem Persilschein (siehe: Baulärm).
Einzig zwei unverbindliche Lärmmessungen – ohne Ableitung von Verpflichtungen(!) und ohne Offenlegung an die Bürger wurden erwähnt (nicht auferlegt!). Nun, das ist schon im November durch unsere Abgeordneten in Berlin zu uns durchgesickert, aber wir hatten die Hoffnung, dass das durch vernünftige Intervention des EBA keinen Bestand haben wird.
Falsch gehofft (Zitat EBA):
„Die Vorhabenträgerin erklärt zugleich, aus ihrer Sicht gebe es für ein dauerhaftes Lärmmonitoring keine Rechtsgrundlage. Die Zusage erfolge daher auf freiwilliger Basis und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht.“

Wie schon seit Monaten zu erkennen war, zielt die DB Netz auf eine gerichtliche Klärung ab, von der sie hofft, dass wir sie uns – mangels Sammelklagemöglichkeit – nicht leisten können. Soll hier wirklich Geld vor Bürgerrecht stehen bleiben?
Bananen-Republik Deutschland?

öffentliche Ortsratssitzung in Ahlten am Donnerstag, 15.2.2018


Wer sich für aktuelle Planungen in Sachen Güterverkehr an unserer Bahnstrecke interessiert, möge sich bitte diesen Termin vormerken!
Herr Brinkmann wird über den Sachstand zur „Alpha-E“ Rede und Antwort stehen.

Details im Bürgerportal d. Stadt Lehrte

Haus der Martinskirchengemeinde, Hannoversche Straße 28, 31275 Lehrte – Ahlten.

(Vielen Dank an unsere Frau Ortsbürgermeisterin Heike Köhler für die Erinnerung an diesen Termin!)

Euer MegaLeiseMaik